Psychologie für Führungskräfte | Seminar

Mitarbeiter motivieren, binden und begeistern

2 Tage / Wien 

 

Die Herausforderung

Führungskräfte müssen heute mehr denn je über ein breites Handlungsrepertoire verfügen. Psychologisches Führungswissen trägt dazu bei, den wachsenden Herausforderungen im Berufsleben gerecht zu werden. Schließlich geht es bei Führung darum, mit Menschen zu arbeiten, Interaktionen zielgerichtet zu steuern, souverän zu entscheiden und durch gezielte Einflussnahme Ergebnisse zu erzielen.

 

Ihr Nutzen

Dieses Seminar bietet einen kompakten Überblick über die wichtigsten psychologischen Erkenntnisse, die für die erfolgreiche Bewältigung des Führungsalltags relevant sind. Die Teilnehmer erwerben ein Verständnis dafür, wie man Menschen mit unterschiedlichen Persönlichkeiten führt, welche Eigenschaften erfolgreiche Führungskräfte ausmachen, wie gute Entscheidungen getroffen werden, welche Faktoren die Motivation in der Gruppe fördern bzw. hemmen und wie Führungskräfte ihren Einfluss gezielt zur Geltung bringen können.

 

Die Themen

Führung und Persönlichkeit: Charaktergerecht führen
  • Die ‚Big Five’ der Persönlichkeit
  • Mitarbeiter und Kollegen richtig einschätzen
  • ‚Charaktergerecht Führen’ und bessere Ergebnisse erzielen
  • Extrovertierte und introvertierte Mitarbeiter führen
  • Kreative und risikoscheue Mitarbeiter führen
  • Harmoniebedürftige und wettbewerbsorientierte Mitarbeiter führen
  • Gewissenhafte und nachlässige Mitarbeiter führen

 

Umgang mit 'schwierigen' Mitarbeitern: Ursachen erkennen, Probleme klären

 

Persönlichkeit von Führungskräften: Gewinnend auftreten
  • Kerneigenschaften erfolgreicher Führungskräfte
  • Das richtige Maß an Empathie
  • Narzissmus und das Streben nach Führung
  • Macht, Einfluss und Charisma
  • Körpersprache und dominantes Verhalten

 

Psychologie der Entscheidung: Sicher entscheiden
  • Mythos ‚rationales’ vs. ‚emotionales’ Entscheiden
  • Intuition und Erfahrung
  • Souverän entscheiden unter Zeitdruck
  • Vernünftiges Entscheiden
  • Psychologische Entscheidungsfallen
  • Der effektive Entscheidungsprozess

 

Neuro-Leadership in der Praxis: Gehirngerecht motivieren
  • Leistungsmotivation verstehen: Bereitschaft, Fähigkeit und Möglichkeit
  • Demotivation vermeiden
  • Die Rahmenbedingungen für Motivation verbessern
  • Mitarbeiter fordern und fördern
  • Selbstverantwortung und Eigeninitiative steigern
  • Mitarbeiter emotional binden
  • Bedürfnisgerechte Motivation als Voraussetzung für Bestleistungen

 

Psychologie des Teammanagements: Bestleistungen erzielen
  • Koordinationsverluste im Team
  • Motivationshemmnisse für Teamarbeit: ‚Soziales Faulenzen’, ‚Trittbrettfahren’ und ‚Sucker Effect’
  • Motivationsverstärker für Teamarbeit: ‚Sozialer Wettbewerb’, ‚Soziale Kompensation’ und ‚Köhler-Effekt’
  • Das Hidden-Profile-Problem und die Groupthink-Falle
  • Zusammenarbeit verbessern durch integrative ‚Teamrollen’
  • Teamentwicklung und Performance

 

 

 

Online-Anmeldung

Die angezeigten Termine sind aktuell buchbar.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Mehr Info Ok